Wie wichtig ist ein Lektor für Unternehmenskommunikation?

Sie denken, ein Lektor überprüft nur Buchmanuskripte?  Weit gefehlt. Auch der Lektor für Unternehmenskommunikation ist unentbehrlich. Ob Werbebroschüre, Flyer, Newsletter oder interne Rundmail – ein sorgfältiger Umgang mit der deutschen Sprache ist entscheidend für die Message.

Werbelektorat für Printmedien

Haben Sie im Tagesgeschäft Zeit, jedes Wort in Ihren Publikationen und in Ihrer Korrespondenz auf die Goldwaage zu legen? Sprache sollte nicht „irgendwie“ verwendet werden, sondern passend zum Medium und zur Zielgruppe. Das Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei.“ passt hier gut. Oft arbeiten mehrere Abteilungen an einem Schriftstück, viele Augen lesen und ändern es.

Die Person, die es schließlich freigibt, muss die Ergänzungen aller Kollegen formal vereinheitlichen und sprachliche Nuancen entdecken. Das Vier-Augen-Prinzip hat sich bewährt. Vor der Publikation sollte noch eine neutrale Person an dem Prozess beteiligt werden: ein professioneller Werbelektor oder Korrektor.

Web-Lektorat für Online-Präsenzen

Nicht nur Print-, sondern auch Webtexte müssen perfekt sein. Bitte erst zum Korrektor, dann online stellen. Suchmaschinenmarketing ist ohne professionelle Lektoren Geldverschwendung. Fehlerhafte AdWords-Anzeigen verfehlen ihre Zielgruppe und zeugen von mangelnder Sorgfalt, Rechtschreibfehler in Google-Snippets verführen Ihre potenziellen Kunden nicht zum Klicken.

Auch für den Bereich Social Media und für Blogs ist das Lektorat wichtig. Denn im Tagesgeschäft geht es oft hektisch zu und in hastig getippten Likes, Shares, Posts und Tweets leidet die Sprachkunst. Holen Sie sich einen Lektor für Unternehmenskommunikation an Bord – für sprachliche Perfektion in allem, was geschrieben steht!

Wie verlässlich ist die Autokorrektur ?

Lesen Sie folgende Sätze und fragen Sie sich noch einmal, ob ein Lektor für Unternehmenskommunikation wichtig ist.

  • Für einen Designer seht fest: Hässliche Morde gehören nicht in seiner Kollektion.
  • Der Bundesversand Mediation bietet Kurze im Bereich Meditation an.
  • Wollen sie sich neue Themen erschießen und Produkte on-line anbieten, sollten sie Sie einem Influencer verstellen.
  • Die Zahlen in unserem Jahresabschuss werden unsere Erfolge wiederspiegeln.

Wie viele der 13 Fehler finden Sie auf Anhieb? Ihr Rechtschreibprogramm findet sicher keinen einzigen – Ihr Lektor alle!

Erkennt das Word-Programm die einzelnen Wörter, zeigt es die Fehler nicht an. Software kann niemals perfekt korrigieren, denn sie versteht die Zusammenhänge und Bezüge im Text nicht. Ob ein Satz Sinn macht, erkennt nur das menschliche Auge.

Buchstaben können den ganzen Sinn des Textes entfremden.

Anmerkungen zu Beispielsätzen:

  1. Satz: In das Wort Mode hat sich ein „r“ geschlichen – fatal! Und festsehen hat eine andere Bedeutung als feststehen. Außerdem muss es heißen „seine Kollektion“.
  2. Satz: Der Verband Mediation versendet nichts. Aus „Kurse“ hat der Fehlerteufel „Kurze“ gemacht. Besonders peinlich: Meditation ist hier völlig fehl am Platz.
  3. Satz: Die armen Themen erschießt man natürlich nicht, man erschließt sie. Produkte werden vorgestellt, nicht verstellt. Die Groß- bzw. Kleinschreibung der Substantive und des Anredepronomens werden falsch verwendet. Darüber hinaus gehört kein Trennstrich in das Wort „online“.
  4. Satz: Das Jahr wird nicht abgeschossen, sondern abgeschlossen. In „wiederspiegeln“ ist das erste „e“ überflüssig.

Ein einziges Komma kann die Aussage komplett verfälschen.

Auch Kommata spielen uns Streiche, wenn sie an der falschen Stelle im Satz vorkommen.

Die wichtigsten Regeln:

  • Setzen Sie bei Aufzählungen Kommata zwischen die einzelnen Wortgruppen:
    „Oliver mag Kekse, Comics und Katzen.“
  • Trennen Sie Neben- und Hauptsätze immer durch ein Komma:
    „Herr Schmidt meint, dass er bald die Abteilung leiten wird.“
  • Werden zwei Hauptsätze ohne Konjunktionen miteinander verbunden, sollten Sie die Teilsätze ebenfalls durch ein Komma trennen: „Vier Kinder schreiben, vier lesen.“
  • Zeit- und Datumsangaben erfordern auf jeden Fall Kommata:
    „München, den 25. Februar 2018.“

Das sind aber nur einige Regeln der umfangreichen Materie. Ein Komma kann den Sinn eines Satzes komplett verfälschen.

Beispiele:

  • „Komm, wir essen Stefan.“ oder „Komm, wir essen, Stefan.“
  • „Wir empfehlen ihm, zu folgen.“ oder „Wir empfehlen, ihm zu folgen.“
  • „Professoren sagen, Studenten haben es gut.“ oder „Professoren, sagen Studenten, haben es gut.“

Wollen Sie sich mit den Regeln der Kommasetzung herumschlagen oder lieber Ihr Business vorantreiben? Dann überlassen Sie mir die Zeichensetzung und konzentrieren sich auf das Wesentliche.

Die neue deutsche Rechtschreibung befindet sich in einem ständigen Wandel und ist teilweise verwirrend, wenn man sich nicht täglich akribisch mit ihr beschäftigt. Neben Grammatik- und Rechtschreibfehlern schleichen sich in eilig geschriebene Texte auch Zwiebelfische, Worthülsen und Redundanzen ein – deshalb ist ein Lektorat für Unternehmenskommunikation unentbehrlich.

Staunen Sie: So viel leistet das menschliche Gehirn!

Flüchtigkeitsfehler in Marketing- und Werbematerialien sind ärgerlich. Das Gehirn spielt uns einen Streich, wenn wir einen Text schnell lesen. Überfliegen Sie den folgenden Block, er stammt aus einer Hirnstudie. Können Sie alles lesen?

D1353 M17731LUNG
D13NT 4AL5 B3w315
D4FU3R, W45 FU3R
3R574UNL1CH3 D1NG3
UN53R
V3R57AND
L31573N K4 NN!
B331NDRUCK3ND!
4M 4NF4ANG W4R’S
5SCHON 5CHW3R, 4B3R
J37Z7, IN D1353R
Z31L3 L135T D31N
G3H1RN 4U7OM471SCH
OHN3 D4RU3B3R
N4CHZUD3NK3N,
S31 57OLZ D4R4UF!

Das Gehirn erfasst Wörter als Ganzes, wenn sie vertraut sind, auch wenn die Buchstaben teilweise durch Zahlen ersetzt werden. Dabei läuft es aber Gefahr, Buchstaben zu überspringen und damit Fehler zu übersehen. Nur bei einem akribischen Korrektorat werden diese Flüchtigkeitsfehler gefunden.

Fazit: Sie brauchen einen Lektor für Unternehmenskommunikation und Werbung!

Rufen Sie mich an, bevor Sie ein Mailing an 4.000 Kunden versenden, Werbebriefe an Kunden schicken oder Inhouse Flyer auslegen. Präsentieren Sie Ihren Mitarbeitern und Kunden sprachlich einwandfreie Texte.

Als erfahrene Lektorin für Unternehmenskommunikation und Spezialistin in Suchmaschinenoptimierung prüfe ich Ihre Dokumente Wort für Wort.

Werfen Sie auch einen Blick auf meine Referenzen und meinen SEO-Blog.

In Kategorie: Lektor interne Kommunikation

Über den Autor

Veröffentlicht von

Als Wortjongleurin sind meine Schwerpunkte Text und Lektorat für Unternehmen und Self-Publisher. Ich drehe und wende ich Worte, bis gute Ideen ihren Ausdruck finden – in Corporate Blogs, auf Unternehmenswebsites und in Online-Magazinen.